Interkulturelle Teams zusammenbringen 

Ein Team zu leiten, kann noch schwieriger sein, wenn die Mitarbeiter_innen aus verschiedenen Länder stammen.

Vorurteile, Kulturunterschiede, Meinungsverschiedenheiten und Sprache können eine Barriere für eine gute Kommunikation sein.

Die Führung eines solchen Team erfordert weitere Fähigkeiten, um Konflikte zu vermeiden.


Ziel

 

In diesem Workshop erfahren Sie, wie man interkulturellen Schwierigkeiten innerhalb eines Teams durch Improvisationen und Spiele überwinden kann.

 

Kulturelle Unterschiede als eine Bereicherung für das Team gesehen werden und nicht entmutigend  wirken.

  • Erfolgreich kommunizieren trotz unterschiedlicher Kulturen

  • Sprache ohne Wörter schaffen: vertrauensvolle Kommunikation

  • gemeinsam als Gruppe ein Ziel erreichen

  • Empathie in der Gruppe: “In der Haut der anderen zu sein”

  • Anderen Mitglieder der Gruppe als Verbündeten haben


 

Inhalte

 

  • Ankommen

  • Ice-breaking Spiele

  • Das Verstehen der Körpersprache üben: Wahrnehmung der Emotionen in verschiedenen Situationen

  • Loslassen

  • Techniken, um Blockaden der Kommunikation zu überwinden

  • Selbstvertrauen und Vertrauen in der Gruppe herstellen

  • Gruppenzusammengehörigkeit durch Spiele fördern

  • Handlungssichereit

  • Die Kraft der Spontaneität (wieder) entdecken

  • Spontaneität gewinnen, entspannt und kreativ auf unerwartete Situationen reagieren

 

Methoden

  • Körperarbeit aus der Theaterpädagogik nach der CLAP-Methode

  • Partner- und Gruppenübungen

  • Arbeit an eigenen Fällen mit professionellem Feedback

 

 

Umfang

Tagesworkshop 9.30-17.30 Uhr

12 Teilnehmende

2 Trainerinnen, Nathalie Fribourg & Odile Almuneau

In Ihren Räumen oder wir kümmern uns darum

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und Schuhe mit!

Alle Workshops sind auf Deutsch, Spanisch, Französisch oder Englisch möglich.

© 2015 CLAP